Interview mit Sarik Weber

Das letzte Interview bei der vergangenen Online Marketing Lounge zu Kernkompetenzen, die für die Berufswelt wichtig sind, gab mir Sarik Weber. Sein Kernstatement war, dass man auch noch in fünf Jahren zu dem stehen könne, was man heute online stellt.

Sarik Weber war mit am Aufbau von Xing, der Plattform für Geschäftskundenkontakte, beteiligt. Anschließend gründete er die Firma Cellity, die eine Handysoftware entwickelte, welche preiswertes Telefonieren begünstigt. Heute ist er Senior Manager bei Nokia und arbeitet an der People-on-Places-Community.

Zu meiner ersten Frage, über welche Vorkenntnisse soll man verfügen, wenn man in der Online-Btanche tätig werden will, meinte er, dass es von Vorteil ist schon ein eigenes Blog zu führen. Hier ist es aber nicht zwingend notwendig, dass man über Themen berichtet, die mit dem Beruf zu tun haben, eher sollte man darüber berichten, was einen interessiert oder bewegt.

Ebenfalls denkt Sarik, dass es wichtig ist schon früh mit den neuen Medien Erfahrungen zu sammeln. Hier muss man nicht mal selbst ein Blog in der Schule schreiben, aber man sollte Blogs lesen und sich mit der Kommentarfunktion auseinandersetzen.

Zur Studie des BMELV äußerte er sich wie folgt:  Man muss grundsätzlich davon ausgehen, dass das was man in das Internet stellt auch öffentlich zugänglich ist. Schon allein deshalb sollte man mit seinen Daten bewusst umgehen.

Meine letzte Frage bezog sich darauf, ob er in dem Bereich „Neue Medien“ die Lehrer fortbilden würde und er beantwortete diese mit einem klaren Ja. Ich freue mich über die positive Resonanz. Mit so viel Engagement aus der Wirtschaft sollte es möglich sein, die Schulen und v.a. die Lehrer auf den neuesten Stand zu bringen.

Doch schaut euch nun das gesamte Interview an:

Zum Abschluss möchte ich mich auch bei Sarik für seine spontanen und offenen Worte danken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top