18. Berliner Märchentage

Das Wissenschaftsjahr 2007 widmet sich, nachdem in den vergangenen sechs Jahren die Naturwissenschaften im Fokus waren, nun den Geisteswissenschaften, welche die kulturellen Grundlagen der Menschheit reflektieren.

Die Vielfalt der geisteswissenschaftlichen Fächer ermöglicht es, Brücken zwischen den Kulturen zu schlagen. Damit ist nicht nur die große Bühne globaler Konflikte gemeint, sondern auch das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zwischen Menschen verschiedener Herkünfte, Weltanschauungen, Identitäten oder Bekenntnissen.

Ein sehr umfangreiches Teilgebiet der Geisteswissenschaften ist die Literatur. Jetzt zu dieser sehr kalten, ungemütlichen, aber auch geheimnisvollen Jahreszeit besinnt man sich auf fabelhafte oder wundersame Märchen. Genau diese Besinnlichkeit machte sich der Märchenland e.V. zu Nutzen.

Gemeinsam mit Vattenfall organisierte der Verein in diesem Jahr die 18. Berliner Märchentage. Dieses Event findet zu Ehren Astrid Lindgrens statt, die am 14. November 2007 ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top