Lingoland

Lingoland – Ist es das neue Legoland?

Nein – Lingoland ist ein Gemeinschaftsprojekt der Länder Frankreich, Spanien, den Niederlanden, der Tschechischen Republik und Deutschland. Gefördert wird das Projekt durch die Europäische Kommission.

Die Idee entstand vor dem Hintergrund der Frühförderung des Fremdsprachenlernens. Bis Oktober 2002 existierten meist nur Plattformen, die sich nur auf eine Sprache beschränken.

Lingoland ist ein mehrsprachiges Kinderportal mit der Möglichkeit des spielerischen Fremdsprachenerwerbs. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 6-12 Jahren, die in der Primarstufe bereits eine erste Fremdsprache erlernen bzw. einen binationalen Familienhintergrund haben.

Mittels dieser Plattform bekommen die Kinder spielerisch Kontakt zur Lebensweise und zur Kultur von Menschen mit einer anderen Sprache. So können sie mit Freude ein allgemeines Sprachgefühl und -bewusstsein erlangen.

Den Spaß beim Lernen bringt die außerirdische Leitfigur „Lingo“. Sie führt durch den Internetauftritt und motiviert die Kinder sich mit der fremden Sprache zu beschäftigen. „Lingo“ zeigt kreative Angebote an, mit Sprache zu spielen und kommunikativ zu handeln.

lingoland.jpg

Darüber hinaus unterstützt ein bedienerfreundliches Lexikon, mit dem Fremdwörter in Wort, Bild und Ton erfahrbar gemacht werden, das Sprachenlernen. Der Grundwortschatz liegt bei etwa 200 Wörtern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top